Direkt zu den Inhalten springen

Corona-Impfzentren: SoVD fordert umfassende Barrierefreiheit

Die Einrichtung der Corona-Impfzentren in Rheinland-Pfalz und Saarland läuft auf Hochtouren. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Rheinland-Pfalz/Saarland fordert, dass dabei die in den jeweiligen Impf-Konzepten anvisierte Barrierefreiheit auch tatsächlich umgesetzt wird – und zwar nicht nur im baulichen Bereich, sondern vor allem bei den Informationen rund um das Thema Corona-Impfung.

Wir fordern: Alle Menschen benötigen problemlosen Zugang und die gleichen Informationen. Impfzentren müssen umfassend barrierefrei sein. „Gerade bei so wichtigen Themen wie Gesundheit und Corona-Impfung ist es wichtig, dass alle Menschen Zugang zum Impfzentrum haben und alle die gleichen Informationen erhalten“, sagt Edmund Elsen, Vorsitzender des SoVD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland.

„Deshalb reicht aus unserer Sicht auch eine reine bauliche Barrierefreiheit nicht aus. Die Barrierefreiheit geht aber weit darüber hinaus. Es muss zum Beispiel Informationsmaterial in Leichter Sprache geben, mögliche Erklär-Filme brauchen unbedingt Untertitel, Gebärdensprache und Audiodeskription“, fordert Elsen.